Anwendungen

    Mit den Trockeneis-Coolbags von Tyrol Ice wird Transportkühlung leicht gemacht

    Coolbags sind komprimierte und verpackte Trockeneisscheiben zu 600g. Die verdichtete Form der Trockeneisscheiben verleiht den Coolbags eine tagelange Kältewirkung. Die handliche Verpackung erleichtert den Umgang mit Trockeneisscheiben und verhindert zudem das Austreten abgebrochener Trockeneisstücke. Mit Coolbags kann nun endlich auch die Kühlung in kleineren Versandeinheiten wie Paketen oder Boxen realisiert werden. Durch Beigabe von genau zu berechnenden Mengen Trockeneis in Form von Coolbag-Scheiben kann die Temperatur für den plusgradigen oder den Tiefkühlversand eingestellt werden. Kalthaltezeiten von drei Tagen oder mehr sind möglich (interkontinentaler Versand). Die Paketkühlung mit Trockeneis ist ideal für den Versand von Fisch, Meeresfrüchten und Produkten daraus, Käse- und Wurstwaren, Tiernahrung oder Warenproben und medizinische Produkte.

    Tyrol Ice Neopor® Spezialbehälter für die garantierte Frische Ihrer Produkte

    Sie möchten Ihre temperaturempfindlichen oder verderblichen Produkte auch während des Transports ohne zusätzliche Kühleinrichtung konstant über mehrere Tage kühlen? Tyrol Ice hat die Lösung! Spezielle Neopor®-Behälter mit einem Volumen von 25 l und einer eigenen Schublade für gepresste Trockeneisscheiben sorgen für optimalen Schutz und dauerhafte Kühlung Ihrer empfindlichen Produkte.

    Bringen Sie mit Trockeneis Ihre Gäste zum Staunen!

    Gastronomische Highlights

    Wenn Sie CO2 zum Schmelzen bringen, erzeugt Trockeneis einige Minuten lang, herrliche Nebelschwaden und ist damit der ideale Begleiter für Dessertvariationen oder dem sogenannten Gruß aus der Küche. Durch den Einsatz von Trockeneis bei der Zubereitung Ihrer Speisen kann mittels Kälteschock der Geschmack und Farbintensität Ihrer Gerichte maßgeblich gesteigert werden.

    Unvergessliche Cocktails mit Chillisticks von Tyrol Ice

    Nebeleffekte können auch bei Cocktails und vor allem mit warmen beziehungsweise heißen Getränken hergestellt werden. Je wärmer das Getränk, umso größer der Hitzeunterschied und umso mehr Nebel wird erzeugt. Das Eis wird nicht wie ein Eiswürfel direkt ins Getränk gegeben, sondern mit einen sogenannten Chilli Stick um den Gast vor Kälteverbrennungen zu schützen. Bei der Zusammenstellung Ihrer Cocktails sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Der Erfolg ist jedoch garantiert!

    Trockeneis als verlässlicher Partner für Land- und Kellerwirtschaft

    Natürliche Prozesse im Weinbau mit Kälte einfach anhalten? Trockeneis macht es möglich!

    Einsatz von Trockeneis zur Kaltmaceration in der Weiß- und Rotweinbereitung. Neben weinbaulichen Maßnahmen lassen sich verschiedene önologische Verfahren zur Gestaltung von Körper, Dichte und Komplexität, passend zum jeweiligen Weinprofil nutzen. Hierzu zählen vor allem eine Maischestandzeit, Saftentzug oder die Mostkonzentrierung. Für längere Maischestandzeiten von 2-5 Tagen sind niedrige Temperaturen anzustreben um die mikrobiellen Vorgänge zu minimieren, wenngleich parallel die Enzymaktivitäten dadurch vermindert werden. Gleichzeitig können durch Sauerstoffverdrängung mit CO2 die oxidativen Vorgänge reduziert werden. Beide Ziele lassen sich durch den Einsatz von Trockeneis in Form einer „Kaltmaceration“ bei 4°C realisieren (z.B. Pellets 3 mm Durchmesser). In der Landwirtschaft wird Trockeneis zur Unterbindung aller aeroben Umsetzungen in der Silage genutzt. Große Blöcke (10kg) werden immer dann eingesetzt, wenn eine länger anhaltende Kohlendioxidentwicklung benötigt wird. Dies ist bei der Silobefüllung der Fall. Der Einsatz kleinerer Blöcke (5kg), Scheiben (bis 1kg) oder Pellets erfolgt im Oberflächen- und Randbereich für kurzfristig starke Kohlendioxidentwicklung kurz vor dem Abdecken des Silos mit einer mit Folien. Bei der Silobefüllung werden je m2 Oberfläche 0,5 bis 0,7 kg Trockeneis in die obere Schicht eingebracht.

    Lebensmittelverarbeitung mit Trockeneis

    Fleischverarbeitende Betriebe setzen Trockeneis (oder LCO2) ein, um die Fleischtemperaturen niedrig zu halten und den Verderb zu reduzieren – Trockeneis ist ideal geeignet, Frische, Farbe und Geschmack zu erhalten. Bei der Wurstherstellung dient das Trockeneis während der Verarbeitung zwei Zwecken: Bakterienwachstum bremsen Brät, beim Zerkleinern kühlen.

    Trockeneisanwendungen in Bäckereien

    Großbäckereien setzen Trockeneis aus mehreren Gründen ein: Hefewachstum verlangsamen, Teigtemperatur steuern und Bakterienwachstum behindern. Verschiedene Eigenschaften des Trockeneises – bakterienhemmend, lebensmittelverträglich, frei von Reststoffen und Wasser, machen es zu einer idealen Lösung für alle Prozesse im Rahmen der Lebensmittelverarbeitung.

    Trockeneis als wertvoller Partner für den Imker

    Mit Hilfe von Trockeneis können Bienenköniginnen vom Imker während der instrumentellen Besamung betäubt und ruhiggestellt werden. Zudem eignet sich Trockeneis auch als Kühlmittel zum Transport von verendeten Bienen ins Labor.

    Fizzy Fruits - Sprudelnde Früchte selber machen!

    Prickelnde Früchte werden wahrscheinlich zu einem Food-Trend der Zukunft. Sie heißen auch Fizzy Fruits und sind eine herrlich erfrischende Angelegenheit und zudem ein absolut genialer Party-Knaller. Bisher ist der Früchtetrick noch fast nicht bekannt, das wird sich aber wahrscheinlich sehr schnell ändern. Wer die prickelnden Früchte einmal selber machen möchte, hat mit Tyrol Ice den perfekten Partner an seiner Seite.

    Trockeneis – das Reinigungs- system der Zukunft!

    Mit Trockeneis lassen Sie jeglichen Schmutz vor Kälte erstarren

    Zum Reinigen werden die Trockeneispartikel beispielsweise mit 5.000 l Luft pro Minute beschleunigt und treffen mit Schallgeschwindigkeit auf das zu reinigende Material. Dadurch wird die zu entfernende Schicht lokal unterkühlt und sie versprödet. Nachfolgende Trockeneispartikel dringen in die Sprödrisse ein und sublimieren beim Auftreffen schlagartig. Das Kohlenstoffdioxid wird dabei gasförmig und vergrößert sein Volumen um etwa das 700- bis 1000-Fache. Dabei wird der Schmutz von der Oberfläche abgelöst. Die Vorteile dieses minimal-abrasiven und nicht korrosiven Verfahrens liegen in der geringen Schädigung des zu reinigenden Materials sowie in der Tatsache, dass nach der Bearbeitung kein Reinigungsmedium zur Entsorgung zurückbleibt, da sich das CO2 in der Umgebungsluft verflüchtigt. Da Trockeneis relativ weich ist, werden viele Oberflächen nicht beschädigt. Auch empfindliche Elektrobauteile können so gereinigt werden, Leiterplatten mit Einschränkung, da elektrostatische Entladung auftritt. Aufgrund der Möglichkeit, kleinste Geometrien schädigungsarm und ohne Demontage bearbeiten zu können, wird Trockeneisstrahlen u.a. zum Reinigen von Gussformen, Entlacken von Baugruppen, Beseitigung von Unterbodenschutz bei der Old- und Youngtimerrestaurierung, beim Reinigen von Austauschmotoren sowie zur Beseitigung von Farben, Gummi, Öl, Fett, Silikon, Wachs, bituminösen Beschichtungen, Trenn- und Bindemitteln sowie Klebstoffen eingesetzt. In der Denkmalpflege kann – auch innerhalb von Gebäuden – schonend Farbanstrich entfernt werden. Diese Technik wird außer der Entfernung von Anstrichen und Graffiti auch zur Beseitigung der Haftwurzeln von Efeu und wildem Wein an Mauern eingesetzt. Die Vorteile dieses minimal-abrasiven und nicht korrosiven Verfahrens liegen in der geringen Schädigung des zu reinigenden Materials sowie in der Tatsache, dass nach der Bearbeitung kein Reinigungsmedium zur Entsorgung zurückbleibt, da sich das CO2 gasförmig in der Umgebungsluft verflüchtigt. Da Trockeneis relativ weich ist, werden Oberflächen nicht beschädigt. Auch empfindliche Bauteile und Textilien können so nahezu keimfrei gereinigt werden.

    Mit Rauch und Show Effekte zum Erfolg! Trockeneis hilft Ihnen dabei

    In der Veranstaltungs- und Bühnentechnik kann Nebel mit Trockeneis erzeugt werden, wenn auf dieses warmes und heißes Wasser gegossen wird. Der Nebel, der durch Trockeneis erzeugt wird, hat den Vorteil, dass dieser schwerer als die Umgebungsluft ist, so in Bodennähe verbleibt und nicht den ganzen Raum füllt.

    Trockeneis als Hilfsmittel zur Schädlingsbekämpfung

    Das Trockeneisverfahren dient zur Bekämpfung von Schädlingen wie zum Beispiel Nagetieren, und Insekten in Schüttgut, insbesondere in Körnerfrüchten, wie Getreide. Bei dieser effektive Behandlungsmethode lässt man CO2 in Form von Trockeneisscheiben mit unter Ausnutzung der Schwerkraft in das Schüttgut eindringen. Die Wirkung ist dabei sehr viel schneller und nachhaltiger als bei konventionellen Schädlingsbekämpfungsmitteln.